Homepage  StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [2006] A Millionaire's first Love

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

Wie findet ihr es?
5 (genial)
75%
 75% [ 6 ]
4
13%
 13% [ 1 ]
3
0%
 0% [ 0 ]
2
0%
 0% [ 0 ]
1
12%
 12% [ 1 ]
0 (miserabel)
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 8
 

AutorNachricht
Samantha
remarkable ★
remarkable ★
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1916
Anmeldedatum : 12.04.10

BeitragThema: [2006] A Millionaire's first Love   Di Apr 27, 2010 6:10 am



Details
* Title: 백만장자의 첫사랑 / Baekmanjangja-ui cheot-sarang
* Also known as: A Millionaire's First Love
* Genre: Romance
* Release date: 9 February 2006
* Running time: 116 min.

Synopsis
Kang Jae-kyung is your typical spoiled rich kid; he’s arrogant, drives sporty cars, attends the big clubs, rides through school corridors on his motorcycle and - wait, that’s not typical at all is it? As his 18th birthday approaches he’s set to inherit his grandfather’s fortune, but that comes with a price. Jae-kyung is going to have to earn his fortune. His grandfather lays down an ultimatum; Jae-kyung is required to transfer to a new school in Gangwondo and graduate. Until then all access to his penthouse, cottage and credit cards is denied. Should he fail to graduate or drop out then he loses everything. With little choice he heads out to the countryside and a small town in which daily life is far removed from what he’s used to.

Shortly after settling into his new home he meets 19 year-old Choi Eun-whan, who just happened to run into him back in Seoul. They don’t exactly hit it off; he’s far too stubborn and cool for school, while she sees hope for him and sets out to make him see it for himself. As they eventually draw closer, thanks to a set of coincidences and school projects they learn more about one another, but soon a shattering revelation will change these people forever, or something.

Cast
* Hyun Bin as Kang Jae-Kyung
* Lee Yeon Hee as Choi Eun-Whan

Source
Wikipedia
My Soju

Wo?
My Soju
Drama Crazy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also ich dachte ja eigentlich, dass müsste voll der schöne Film sein, nachdem ich das Video von "Insa" [DBSK] gesehen habe... so schöne Szenen und so... Aber mein Gott ist das ein Scheiß! xD Okay, vielleicht versteh ich das künstlerische Meisterwerk nicht oder... keine Ahnung xD ... Ich finds total seltsam. Man wird so in der Handlung rumgeschmissen. Man hat keine Ahnung wo man jetzt ist und kommt überhaupt nicht mit. Das die zwei sich von früher kennen, ist auch auf einmal allgegenwärtig xD ... Echt... ich finds so langweilig~ Der verliebt sich meiner Meinung nach viel zu schnell in sie... und ja... nee... Echt, überhaupt nicht meins sowas xD
Nach oben Nach unten
http://nothingsover.taess.net
Inu-lain
remarkable ★
remarkable ★
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 20.04.10

BeitragThema: Re: [2006] A Millionaire's first Love   Fr Mai 20, 2011 1:53 am

MOAH. xD
ICH HASSE DICH; OKAY? XD
Also ich habe den ja gestern geguckt und ich gehe mal davon aus, weil du ihn hier vorgestellt hast (denn wenn ich keine Filme auf meiner Warteliste habe, gucke ich immer gern hier, was alle so vorschlagen xD)


Also am Anfang - da stimme ich dir KOMPLETT zu - es war komisch.
Auf einmal ist man da in dieser Handlung - man hat keine Ahnung wer wer ist und was wer mit wem zu tun hat oô
Ja, er verliebt sich wirklich zu schnell in sie. SEEEEHR schnell. xD
Aber dann (so die letzten 45 Minuten des Filmes) ist es der Horror ö.ö
Heulkrampf. Ich habe ich meinem gottverdammten Leben nie so viele Tränen vergossen.
Allgemein hasse ich solche Storylines (ich werde nicht speziell darauf eingehen, was hier gemeint ist, denn vielleicht wollen andere den noch gucken)


Also, ich glaube, wenn der Film länger gewesen wäre, haette man wirklich mehr draus machen koennen.
Die Geschichte ist unendlichschoen und abartig traurig -.-
Aber ich vermute mal - da wir alle so Drama-Suchtys sind, gehen wir immer davon aus, dass die Beziehung zwischen Charakteren reifen muss.... aber in einem einstuendigem Film ist es sehr schwer diesen Reifeprozess festzuhalten ^^ (wenn man sich auch andere Filme anguckt, finde ich, ist es immer das gleiche: plötzlich lieben die sich alle auf ein mal.)


Ja, mir hat der Film am Anfang eher weniger gefallen - aber am Ende war ich doch begeistert ö.ö
Weiss gar nicht, wieso du den soooo schlecht fandest xDDD
(oder liegt es an mir? Hatte gestern eine eher seltsame Stimmung...~)



P.s. das nächste mal, wenn du einen Film vorschlägst: kannst du bitte einen Herzzereis-Faktor hinzufuegen? Meins verkraftet nämlich nicht so viel. xDD
Nach oben Nach unten
music_and_coffee
r
r
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: [2006] A Millionaire's first Love   Do Jun 16, 2011 4:29 am

Oha. Okay. Ich gebe zu mit deiner Meinung stehst du sicher nicht alleine da, Samantha, aber um ehrlich zu sein hat mir persönlich der Film sehr gut gefallen. Natürlich war ich auch zu Anfangs ein bisschen gelangweilt und stellenweise genervt von unserem männlichen Hauptprotagonisten und ich kann auch nicht wirklich behaupten das die kleine Lady eine neue Miss Charming gewesen wäre, jedoch finde ich das sich der Film definitiv zum positiven Entwickelt! Es mag eine Tatsache sein, das plötzlich alles relativ schnell geht aber das ist meiner Meinung nach meistens so in Filmen (insofern sie keine Überlänge haben) daher mag ich meist auch Dramen lieber. Ich bin ein Anhänger von überlangem hin und her bis sie endlich zusammenkommen aber ich denke das der Film etwas aus seiner Zeit gemacht hat -egal wie kitschig und unrealistisch es war. Und sind wir mal ehrlich: wir wissen doch das am Schluss in der Regel wer stirbt, einen Unfall baut, das Gedächtnis verliert etc. pp. Hauptsache Dramatik pur!

Ich finde die Aufnahmen wunderschön und ich habe selten bei einem Film so sehr geweint wie bei der Sache mit der "Medizin" die er ihr schenkt! Die Idee ist einfach toll und auch das mit den Fingernägeln fand ich im übertragenem Sinne (also der Hintergrund vom Einfärben, ob bei einem Jungen rote Fingernägel wirklich schön sind lass ich mal jeden für sich entscheiden).
Ich finde aber er ist allein schon wegen der Pusteblumenszene und der Medizin sehenswert und auch das Ende hat mir gut gefallen (wenn ich auch geheult habe wie ein Schloßhund).
Schade natürlich das es zwischendurch immer wieder etwas langatmig bis unrealistisch wird aber ich schaue mir solche Filme ja wie gesagt nicht unbedingt an weil sie sonderlich Realistisch sind und die prägnanten Szenen sind dafür so stark, das sie mir danach noch sehr lange im Gedächtnis blieben und ich sie mir immer wieder gern anschaue.
Auch die "Idee des Vaters" weshalb er Ihn in dieses Dorf geschickt hat und warum er erst dann erben durfte fand ich von der Message des Films her toll umgesetzt.
Ich will nicht soviel erzählen daher rede ich ein bisschen um den Brei herum aber ich denke was der Film ausdrücken wollte kam trotz allem sehr schön rüber - und wir dürfen nicht die erwähnten tollen Kamera aufnahmen vergessen! ;)
Falls jemandem also nach einem "Taschentuch"-Film sein soll oder gerade Liebeskummer hat und in Stimmung ist - bitte anschauen.
Nach oben Nach unten
Monceri
remarkable ★
remarkable ★
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1108
Anmeldedatum : 18.01.10

BeitragThema: Re: [2006] A Millionaire's first Love   Fr Mai 25, 2012 7:54 am

Ich kann mich euch nur anschließen! Der Film war seeeeeehr toll.
Im Laufe der Handlung musste ich zwar immer mehr und mehr weinen aber es war eine sehr süße Liebesgeschichte. Die Schauspieler haben ihre Sache richtig gut gemacht.
DIe Lieder wie zum Beispiel "insa" finde ich total klasse. Das OST höre ich mir so gut wie jeden Tag an um abzuschalten. Richtig gut!
Eigentlich hasse ich Filme indenen irgendwelche Krankheiten vorkommen jedoch schaue ich solche Filme viel zu oft. Es ist nichts für schwache nerven aber wenn man Koreanische Filme mag ist dieser Film ein MUSS :) GO GO GO!

5 remarkable Sterne!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [2006] A Millionaire's first Love   

Nach oben Nach unten
 
[2006] A Millionaire's first Love
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
re[mark]able :: Asian Wave :: Drama, Film & TV :: Archiv-
Gehe zu: